Fakten zur Fernuniversität Hagen

Gegründet im Jahre 1974, ist die Fernuni Hagen in Nordrhein-Westfalen die einzige deutsche staatliche Fern-Universität.
Die Abschlüsse an der Fernuni Hagen zählen als reguläre Abschlüsse einer Hochschule und es werden Bachelor-, Master- sowie Diplom-Grade verliehen. Das statistische Bundesamt sieht diese Uni als die größte Universität Deutschlands, bei welcher sämtliche Fakultäten die Promotions- sowie die Habilitationsrechte besitzen.
Die Fernuni Hagen bietet zudem Teilstudien für private oder berufliche Weiterbildung an.

Die Fakultäten und Anzahl der Studierenden:
In der Fakultät für Rechts-Wissenschaften studieren etwa 9 600 Menschen.
Die Fakultät für Mathematik und Informatik weist etwa 12 000 Studenten auf.
In den Kultur- und Sozialwissenschaften gibt es zirka 30 400 Studierende.
Die Wirtschafts-Wissenschaften zählen etwa 28 000 Studenten.

Betreuung:
Die Fernuni Hagen betreut ihre Studierenden mit 53 Professoren, 13 Professorinnen sowie 10 Vertretungen.
Für wissenschaftliche Mitarbeiter sind 294 Stellen reserviert, für wissenschaftliche und studentische Hilfskräfte 91 Plätze. Mentoren belegen 20 und Mitarbeiter für Technik und die Verwaltung 561 Stellen. Somit beträgt die gesamte Kapazität der Universität an Mitarbeitern 1 050 Menschen, wovon der Anteil an Frauen bei etwas über 50 Prozent liegt.
Aufgrund der Tatsache, dass viele der Beschäftigten (insbesondere bei den Mentoren) lediglich auf einer Basis der Teilzeit eingestellt sind, liegt die Zahl der tatsächlichen Mitarbeiter jedoch höher als hier genannt.