RFID Karten zur Identifizierung

Es gibt kaum eine andere Technologie, welche das alltägliche Leben so beeinflussen konnte, wie es die Karten gemacht hatten. In der heutigen Zeit gibt es die Karten in beinahe jedem Geldbeutel und hier gibt es natürlich verschiedene Karten. Oft vorgefunden werden beispielsweise der Krankenversichertenausweis oder Karten für Kundenbindungsprogramme. Es gibt somit eine ungebremste Nachfrage nach den RFID Karten. Wer sich fragt, weshalb diese Karten so beliebt sind, dem können einige Vorteile genannt werden. Die Karten sind beinahe verschleißfrei, leicht zu handhaben und auch sicher zu handhaben. Für die Karten gibt es heute sehr viele verschiedene Einsatzgebiete und so gibt es beispielsweise Kundenkarten, Karten für den öffentlichen Nahverkehr, Karten für Zutrittskontrollen, Karten für die Zeiterfassung, Hotelkarten und auch Tourismus- und Kurkarten.

Die Sicherheit geht vor

Die Identifikation wird mit Hilfe von kontaktlosen Karten sicherer. Dafür gibt es einen Grund und dieser sind die weiteren Sicherheitsmerkmale wie beispielsweise Chips. Bei diesen Chips werden auch Prozessoren eingesetzt, die mit einem eigenen Betriebssystem ausgestattet sind. Vorteilhaft ist, dass die Karten auch verarbeitet werden können und nicht nur gespeichert. Bei dem Chip sorgen kryptografische Protokolle für die Datensicherheit und dies mittels Verschlüsselung. Bevorzugt erfolgt die Datenübertragung nach dem Standard ISO 14443. Es gibt heute hohe Sicherheitsstandard und für komplexe Anwendungen gibt es Kartenlösungen.